zur Startseite
Logo


Archiv

Anzeigenauftrag

Mediadaten
Preisliste
Homepage

AGB

Jobs

Mail senden

Welcome Verlags GmbH
Margaretenstraße 12a
12203 Berlin
Fon 030.667057-32
Fax 030.667057-33

Impressum
FREIZEIT- und URLAUBS-TIPPS in BRANDENBURG

Das Freizeitland Brandenburg umschließt die Metropole Berlin und hat mit seiner intakten Naturlandschaft und dem Wasserreichtum einen hohen Erholungswert für die Berliner. Darüber hinaus bietet es eine unerschöpfliche Vielfalt an Freizeitangeboten:
Kultur- und Städtetouren; Besichtigung zahlreicher Schlösser, Klöster und Museen; Tier- und Themenparks; attraktive Eventstätten; gemütliche Landgasthöfe mit regionaltypischen Spezialitäten der brandenburgischen Küche
Wasser-Tourismus und Wassersport in jeder Form, darüber hinaus Sport- und Golfanlagen, Reiterhöfe, weitläufige Radwege und Skaterstrecken
Wellness und Gesundheit in Kur- und Erholungsorten, Thermal- und Freizeitbädern, Wellnesshotels
Weitere UrlaubsTipps: Mecklenburg Vorpommern - Sachsen - Thüringen - Harz und andere Bundesländer

TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH
14467 Potsdam, Am Neuen Markt 1 - Fon 0331.298730
Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg
Die schönsten Zeugnisse der Kunst-, Kultur- und Architekturgeschichte in Brandenburg-Preußen laden zu lebendigen Zeitreisen durch die Geschichte ein. In ihren 32 Museumsschlössern begrüßt die Stiftung jährlich mehr als zwei Millionen Besucher aus aller Welt.
Events im Kulturland Brandenburg
Paradiesapfel
bis 31. Oktober - Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg präsentiert in ihrer Open-Air-Ausstellung im Park Sanssouci 2014 neben Themen der Gartenkunst, Landschaft und Architektur auch Aspekte der praktischen Gartenarbeit und künftiger Herausforderungen wie Naturschutz, Klimawandel und Nachhaltigkeit. In einer von Ressourcenknappheit bestimmten Welt wird der UNESCO-Welterbepark zum Ort einer Auseinandersetzung um Wert und Nutzen einer historischen Gartenanlage in der Hauptstadtregion. "Inszenierung, Genuss und Ernte" sind die Stichworte, unter denen unterschiedliche Interventionen im Park die historischen und aktuellen Facetten des Welterbeparks zur Diskussion stellen ... Wasserspiel im Sizilianischen Garten © SPSG / Foto: Wolfgang Pfauder
Die ‚Havelländischen Musikfestspiele‘ präsentieren jährlich in über 40 Konzerten international renommierte Künstler der Klassik und Hochkultur. Dazu öffnen vor den Toren Berlins herrlich restaurierte Schlösser und Gutshöfe ihre Salons und Gärten. Die Symbiose aus klassischer Musik und wunderbarer Landschaft zeigt das einzigartige kulturhistorische Erbe dieser Region.
Programm und Spielorte bitte erfragen ... Foto © SPSG/Foerderverein Pfingstberg
Mozarts „Zauberflöte“ in Rheinsberg
28. Juni bis 16. August - Die Kammeroper Schloss Rheinsberg präsentiert bei ihrem Festival junge Sänger aus aller Welt. Zum Auftakt erklingt konzertant die Oper „Judith“ von Siegfried Matthus. Es folgen drei Operngala-Abende.
Hat einst Salieri seinen Kollegen Mozart vergiftet? Kein geringerer als der russische Nationaldichter Puschkin gibt eine poetische Antwort und Nicolai Rimski-Korsakow hat daraus eine Oper gemacht. Im Schlosstheater ist sie zu hören. Mozarts „Zauberflöte“ erklingt zum Festivalfinale im Heckentheater - Tickets: Tourist-Info 033931.34940
Theatersommer Netzeband
27. Juni bis 30. August
- "Unter dem Milchwald" ist längst Kult und wird am 27. Juni den Auftakt zum Theatersommer geben. 53 überlebensgroße Figuren schildern den simplen Alltag einfacher Leute in der fiktiven Waliser Kleinstadt Llareggub. Mit der SCHATZINSEL erwartet Groß und Klein Abenteuer, Spannung und Komik.  
Den Mann-Frau Konflikt thematisiert auf drastische Weise DER WIDERSPENSTIGEN ZÄHMUNG von William Shakespeare. Mit dieser rasanten, in gewisser Weise „schrägen“ Komödie setzt der Theatersommer seine Shakespeare-Trilogie in der einzigartigen Synchrontheater-Ästhetik fort. Ticketfon 033931.34940
Lindower Sommermusiken 2014
Juni bis August in der Stadtkirche Lindow.
In den Sommermonaten lädt die Evangelische Kirchengemeinde wöchentlich zu den Lindower Sommermusiken in die Stadtkirche ein. Die Lindower Kirche ist neben dem unweit gelegenen Meseberger Schloss, dem Bundesgästehaus, eines der wenigen Barockdenkmäler der Region. Eintritt frei, Programm bitte erfragen ... Foto1: Pfarrer und Kantorin Holger und Karin Baum / Foto2: Lindower Stadtkirche
Brandenburgische Sommerkonzerte
07. Juni bis 07. September - Künstler aus aller Welt geben sich in der Mark ein Stelldichein. Das Festival findet an historischen Spielstätten im ganzen Land Brandenburg stattfindet und bietet über das klassische Konzertereignis hinaus ein Beiprogramm, das zur Erkundung des jeweiligen Konzertortes einlädt.
Oranienburger Schlosspark-Nacht  
Am 09. August erstrahlt der Schlosspark märchenhaft illuminiert und verzaubert mit Showacts und Musik und bietet Spiel und Spaß für die ganze Familie. Von 18-24 Uhr flanieren die Besucher durch ein üppiges Blüten- und Lichtermeer, staunen über Magier und die Samba-Tänzer der Bahia Dance Group, lauschen Rock- und Schlagermusik und genießen eine blumige Modenschau sowie ein atemberaubendes Feuerwerk zum Abschluss. Ein buntes Kinderprogramm unterhält die Jüngsten. - Eintritt: 10 €uro (5 €uro für Kinder von 7-14 Jahren); Einlass ab 16 Uhr. Karten gibt es an der Schlosspark-Kasse ... Quelle: Tourismus & Kultur Oranienburg gGmbH/Foto © Frank Liebke
Ausstellungen im Kulturland Brandenburg
HERRSCHAFTSZEITEN! Adel in der Niederlausitz
bis 31. Oktober - Erstmals präsentiert eine Ausstellung im Schloss Branitz (Cottbus) die „wahren Herrscher“ der Region. Anhand von Gemälden, Graphik, Mobiliar und Kunsthandwerk aus sechs Jahrhunderten sowie ausgewählten Kunstzeugnissen aus Schlössern und Kirchen der Niederlausitz bietet sie einen Blick auf die wenig bekannte Geschichte der Niederlausitz zwischen Böhmen, Sachsen und Brandenburg-Preußen.  
Preußen und Sachsen. Szenen einer Nachbarschaft
07. Juni bis 02. November - Die Erste Brandenburgische Landesausstellung im Schloss Doberlug erzählt die spannungsreiche Beziehungsgeschichte der Nachbarländer Preußen und Sachsen, die von kulturellem und wirtschaftlichem Austausch bestimmt war, aber auch von Rivalität bis hin zu offener Feindschaft .. Foto © Brandenburgische Landesausstellung
XX. Rohkunstbau - Revolution
06. Juli bis 21. September, Schloss Roskow, Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag, 12-18 Uhr, Eintritt: 8 €uro, ermäßigt 5 €uro - Seit 1994 steht die Ausstellung Rohkunstbau für leidenschaftliches Engagement für die Förderung von zeitgenössischer Kunst und Kultur genauso wie für die Wiederentdeckung und Neubelebung fast vergessener Kulturstätten in den ländlichen Regionen Brandenburgs. Roskow liegt westlich von Berlin zwischen Potsdam und Brandenburg a.d. Havel im Verwaltungsbezirk Amt Beetzsee. Foto: Irina Kanitschew, Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg
 

zum Seitenanfang

  Erlebnisgeschenke Jochen Schweizer


Empfehlungen

Pfeil rechts Events
Pfeil rechts Freizeit & Sport
Pfeil rechts Gastronomie
Pfeil rechts Hotellerie
Pfeil rechts Kultur
Pfeil rechts Lifestyle
Pfeil rechts Serviceanbieter
Pfeil rechts Wellness

Urlaubstipps
Pfeil rechts Brandenburg
 Pfeil rechts Ost
 Pfeil rechts Süd
 Pfeil rechts West
 Pfeil rechts Nord
Pfeil rechts Harz
Pfeil rechts Mecklenburg-Vorpommern
Pfeil rechts Sachsen
Pfeil rechts Sachsen-Anhalt
Pfeil rechts Schleswig-Holstein
Pfeil rechts Thüringen
Pfeil rechts weitere Reiseregionen
Pfeil rechts Erlebnisparks

Berlin-Links
Pfeil rechts Berlin.DE-Logo
Pfeil rechts Stadtplan
Pfeil rechts Berlin-Tourist-Information
Pfeil rechts Berlin Partner
Pfeil rechts Messe Berlin
Pfeil rechts Berlin Bühnen
Pfeil rechts Berliner Festspiele
Pfeil rechts Lange Nacht der Museen
Pfeil rechts Staatliche Museen Berlin
Pfeil rechts Stadtmuseum
Pfeil rechts Preußische Schlösser & Gärten
Pfeil rechts Berliner Märkte & Feste